Einfach Selber Machen

Selber Kochen, Rezepte: Pralinen - Die kleinen, süßen Verführer Selbst Machen, Anleitung

Pralinen selber zu machen, ist weit weniger schwierig als viele Menschen glauben. Die mundgerecht portionierten Süßigkeiten bestehen aus einer feinen Füllung und einer umhüllenden Kuvertüreschicht. Pralinen lassen sich gut zu Hause herstellen und eignen sich hervorragend als Geschenk.

Vor dem Schmelzen muss die Schokolade zerkleinert werden. Danach kann sie im Wasserbad erhitzt werden. Dabei sollte sie ständig durchgerührt werden, so dass die flüssige Kuvertüre nicht zu stark erhitzt wird. Sonst haben die Pralinen hinterher Flecken und glänzen nicht. Außerdem darf kein Wasser an die Schokolade kommen, damit sie nicht klumpt. Als Pralinenfüllung wird häufig Ganache, Nougat oder Marzipan verwendet, aber auch Nüsse oder Trockenfrüchte eignen sich zum Füllen.

Man unterscheidet Formpralinen und Schnittpralinen. Für Formpralinen wird flüssige Kuvertüre in spezielle Pralinenformen gegossen. Schnittpralinen werden auch als Tauchpralinen bezeichnet, weil die feste Füllung dabei mittels einer Pralinengabel ins Kuvertürebad getaucht wird.

Hier finden Sie Anleitung, Vorlage zum Selbermachen, Selbst gestalten, herstellen und weitere Information zum Thema Pralinen:
Zugriffe: 60069