Einfach Selber Machen

Anleitung: Vogelfutter - Für unsere gefiederten Freunde - Selbst Machen, Vorlage, Plan, Tipp

Gerade Tierliebhaber wissen, dass Vögel, besonders im Winter, Schwierigkeiten haben, entsprechendes Futter zu finden. Wer Amsel, Drossel, Fink und Star eine Freude machen möchte, bereitet ihr Futter selber zu- geht schnell und ist garantiert nicht schwer!

Welcher Vogel frisst was und welche Zutaten werden benötigt?

Für Körnerfutterfreser (Sperling, Fink, Meise) bieten sich Sonnenblumenkerne (ungeschält) an, die mit anderen Getreidekörnern, z.B. Mohn verfeinert werden können. Auch Obstkerne (Apfel/ Birne) oder Nüsse sind beliebt. Natürlich alles ungewürzt! Auch Brot darf nicht angeboten werden, da es im Magen aufquillt.
Bei Weichfutterfressern (Amsel, Star, Rotkehlchen) bieten sich "weiche" Zutaten an: Sonnenblumenkerne (geschält), Haferflocken, Rosinen, gekochter Reis oder Obst.

Zubereitung:
Man benötigt Rindertalg (beim Metzger erhältlich), den man im Topf zum Schmelzen bringt (auf keinen Fall zu stark erhitzen!) und die anderen Zutaten (sollten ungefährt 2/3 betragen) beimischt. Als Form eignet sich ein kleiner Blumentopf, in den man das ganze Gemisch gießt. Jetzt kann man nach Belieben entweder einen kleinen Stock reinstecken und mit aushärten lassen oder das ganze nach Aushärtung mit einem Netz umwickeln und aufhängen.

Manche Vögel sind Bodenfresser- wer einen Garten hat, kann die Leckerlies auch auf den Boden stellen oder streuen.

Hier finden Sie Anleitung, Muster, Vorlagen zum Selbermachen, basteln, bauen, Dekoration und weitere Information zum Thema Vogelfutter:
Zugriffe: 60117