Einfach Selber Machen

Anleitung: Badekugel - Eintauchen und wohlfühlen - Selbst Machen, Vorlage, Plan, Tipp

Wer das Baden liebt, der liebt auch Badekugeln. Diese sind in den meisten Drogerien oder Parfümerien erhältlich und bestechen auch vor allem durch ihren hohen Preis. Daher empfiehlt es sich die Badekugeln einfach selbst zu machen und so verschiedene Duftkreationen zu erstellen.

Dazu werden benötigt: 100 g Natron, 50 g Vitamin C Pulver oder Zitronensäure, 50 g Maisstärke, 2,5 Esslöffel Olivenöl, Teebaumöl und 1 Teelöffel Staubzucker. Alternativ kann auch beispielweise Rosenöl als Duft verwendet werden – ganz nach Belieben.

Zunächst müssen alle trockenen Zutaten, also das Natron, Vitamin C Pulver und die Maisstärke miteinander vermengt werden. Anschließend wird das Olivenöl sowie 10 Tropfen des Teebaumöls hinzugegeben. Die Zutaten müssen anschließend zu einer homogenen Masse vermengt werden. Ist die Masse etwas zu trocken, kann ruhig noch etwas mehr Olivenöl hinzugegeben werden. Zu der homogenen Masse wird anschließend noch ein Löffel Staubzucker hinzugegeben. Im Anschluss können direkt die Kugeln in der gewünschten Größe geformt werden. Diese müssen vor Verwendung 1 Woche getrocknet werden. Anschließend können Sie im wohlig warmen Bad verwendet werden.

Hier finden Sie Anleitung, Muster, Vorlagen zum Selbermachen, basteln, bauen, Dekoration und weitere Information zum Thema Badekugel:
Zugriffe: 60117